Wir stellen vor: BERGER Michael / HOLLY-BERGER Veronika
  KCC-Gesamtsieg 2015/2017, Staatsmeister, 3. bei AACC 2017 etc., etc.
Berger_2016-1.jpg

Berger_2017-1.jpgBild könnte enthalten: 1 Person, Auto, Kind und im Freien170513 KWC 10 AG 9713 on170513 KWC 05 DH 5561 on
Berger_2014-5.jpg
Berger_2014-6.jpg
Berger_2014-3.jpg
Berger_2014-4.jpg
Berger_2013-6.jpg
Berger_2013-1.jpg
Berger_2013-2.jpg
Berger_2013-3.jpg
Berger_2013-7.jpg
Bei DEM Programm ist ein Gläschen Sekt, wie bei der Karawanken-Classic, mehr als verdient

Normalerweise freuen wir uns, wenn wir die Erfolge unserer teilnehmenden Teams aufzählen dürfen. Beim  Team BERGER Michael / HOLLY-BERGER Veronika aus Baden bei Wien hält sich die Begeisterung in Grenzen, denn hier artet das Aufzählen der Erfolge zu einer Strafarbeit, wie in der Schule, aus.
Daher hier nur die letzten Ergebnisse in Kärnten:
2015 sicherte sich das Team schon zur Halbzeit des Kärntner-Classic-Cups den Sieg und scheute dabei die weite Anreisen aus Niederösterreich nicht. - Eben echte Sportler!
2017 wiederholten die beiden Badener diesen Erfolg bereits zum zweitenmal knapp, aber immerhin.

 Berger_2017-3.jpg
                 Michael Berger, rechts, 3. Gesamtrang beim AACC 2017

Als zusätzliches i-Tüpferl gab es bei der international bestens besetzten Alpe-Adria.Classic-Challenge (AACC) sowohl bei den Piloten, als auch bei den Beifahrern einen 3. Platz.
Veronika holte sich zusätzlich die "Countess Lucy Christalnegg-Trophy", den Sonderpreis für die beste weibliche Ansagerin.

 Berger_2017-4.jpg
        Verronika Holy-Berger, Gewinnerin der Cpontess-Lucy Christalnegg-Trophy

Bei der FIZZERS-Karawanken-Classic 2017 lagen die beiden mit ihrem BMW - wie gewohnt - ganz vorne. 2016 bereits auf dem 7. Gesamtrang, gab es 2017 eine neuerliche Verbesserung auf den 5. Platz gesamt und damit wieder einen gesetzten Startplatz ganz vorne bei der FIZZERS-Karawanken-Classic 2018.

Damit hat das Team den Fahrzeugwechsel vom brettharten Porsche auf den doch etwas bequemeren BMW 2002, Baujahr 1975, der aus gesundheitlichen Gründen notwendig wurde, mehr als gut verdaut.

 Berger_2017-2.jpg

Wie schon gesagt, wir wollen uns nicht mehr die Mühe machen die Erfolge der allerletzten Jahre detailiert aufzuzeigen, sondern belassen den u.a. Bericht - damals noch auf Porsche - über die bisherigen Erfolge als Musterbeispiel:.
                             
2014 haben wir das Porsche-Team mit einem fleißigen Eichhörnchen verglichen, das jede Menge Nüsslein, sprich Erfolge und Pokale, sammelt. 2015 setzte sich diese Erfolgsstory fort:

Im diesem Jahr hatten Berger/Holy-Berger die Teilnahme an 33 Oldtimerrallye-Veranstaltungen geplant.  Auf Grund gesundheitlicher Probleme wurden es letztendlich "nur" 31 Veranstaltungen mit folgenden Ergebnissen bei Serien:

  • 1. Platz und damit Österreichische Staatsmeister 2015 in der Klasse G - Sanduhr.
  • 3. Platz in der Eliteklasse der Ungarische Meisterschaft (nach dem Aufstieg in die Eliteklasse im Jahr 2014, war das Halten in dieser Klasse - TOP 10-Platzierung - das erklärte Ziel)
  • 2. Platz und damit Ungarischer Vizemeister in der Teamwertung (gemeinsam mit Tajthy/Janoczky und Apati/Soma aus Ungarn und Pance/Pance aus Tschechien)
  • Kärntner-Classic-Cup (KCC): Klassen- und Gesamtsieg
  • Alpe-Adria-Classic-Challenge (AACC): 5.Gesamtrang in dieser länderübergreifenden (Österreich, Italien und Slowenien) Veranstaltungsserie
  • Rallye and More Classic-Trophy: 4.Gesamtrang in der aus 8 Veranstaltungen bestehenden österreichischen Serie (aus Termingründen nur an 4 Veranstaltungen teilgenommen)

Im Jahr 2015 wurden 6 Gesamtsiege und 9 Podestplätze  (Platz 2 oder 3) . eingefahren.
Gesamtsiege 2015 bei folgenden Veranstaltungen:

  • ¾ Classic in Amstetten
  • Gurktal-Classic in Kärnten
  • Vienna Classic-Days
  • Oldtimerrallye der FF-Pottenstein
  • Tafrent-Classic in Kärnten
  • Tschiernock-Bergwertung in Kärnten

Podestplätze (2. oder 3. Gesamtrang) gab es zusätzlich noch bei folgenden Veranstaltungen:

  • 3. Platz bei der Wintertourenfahrt in Mailberg (als Co-Pilot von Fritz Jirowsky)
  • 3. Platz bei der Austrian-Safari-Classic
  • 2. Platz beim Rost‘s Masters in Berndorf
  • 2. Platz bei der Höhenstrasse Classic in Wien
  • 2. Platz bei der Balaton-Classic in Ungarn
  • 3. Platz beim kleinen Preis der Sophienalpe
  • 3. Platz bei der Purkersdorf Classic
  • 2. Platz bei der Ötztal Classic in Tirol
  • 2. Platz bei der Oldtimernight Ottakring in Wien

                    Logo-AACC-01-1.gif

AUSBLICK 2018
Nach den schönen Erfolgen des Jahres 2017 wird sich das Team 2018 wieder etwas mehr im Süden aufhalten. Im Visier stehen wieder die Aipe-AQdria-Classic-Challenge, den die beiden auf dem 3. Gesamtrang beendeten; da gibt es also noch Potential nach oben!.
Denn die AACC ist eine echte Herausforderung in den vier Ländern Italien, Kroatien, Österreich und Kroatien. Zwar mischte man schon 2017 bei diesem Cup ganz vorne mit, aber wer Michael kennt, weis, dass nur der Gesamtsieg wirklich zählt..

Dass es zwischen den Veranstaltungen des AACC nicht langweilig wird ist sicher; schliesslich ist man auch in Ungarn bereits ein gern geseheneer Stammgast und auch dort gilt es einen Titel zu holen.

Berger_(4).jpgBerger_(6).jpgBerger_(7).jpgBerger_(8).jpgBerger_(9).JPGBerger_(3).jpgBerger_(5).jpg Hier nochmals eine Zusammenstellung der Erfolge der ersten Jahre:
Zwar betrieb das gut zusammen spielende Porsche-Team den Classic-Sport erst seit 2009, aber die Erfolge konnten sich schon von Anfang an sehen lassen, s.u. Ab 2013 haben wir aufgehört die Erfolge anzuführen - wir streiken wegen Überlastung !

2009
1.Platz beim SEMMERING-BERGPREIS

2010
1.Platz bei der ÖTZTAL-CLASSIC
2.Platz beim SEMMERING-BERGPREIS
2.Platz bei der BOE-AEZ-CLASSIC
3.Platz bei der HÖLLENTAL-CLASSIC
3.Rang in der ÖSTERR.STAATSMEISTERSCHAFT
             Klasse: G

2011
1.Platz bei der KÄRNTEN-CLASSIC
1.Platz bei der EISENSTRASSE-CLASSIC
1.Platz bei der KOLLER-CLASSIC
1.Platz bei der WEINSTRASSE-THERMENREGION-
             OLDTIMERRALLYE
1.Platz bei der KAHLENBERG-THROPHY
1.Platz bei den DONAU-MASTERS von ULM nach
             BUDAPEST
ÖSTERREICHISCHER STAATSMEISTER in der Klasse: G
ÖSTERREICHISCHER STAATSMEISTER in der
            Co-Pilotengesamtwertung

2012
2.Platz bei der INT.ICE AND SNOW-CLASSIC
3.Platz beim RALLYE-WARM-UP in BUDAPEST
4.Platz bei der HUNGARIACLASSIC
1.Platz bei der KOLLER-CLASSIC
1.Platz bei der JOCHEN-RINDT-TROPHY in WIEN
1.Platz bei der PANNONIA-CARNUNTUM-HISTORIC
9.Platz bei der HAMBURG-KIEL-CLASSIC
1.Platz bei der ÖTZTAL-CLASSIC
1.Platz beim INTERNAT. SCHLOSSBERGPREIS
1.Platz bei der ALLGÄU-HISTORIC
1.Platz bei der VIENNA-HÖHENSTRASSE-CLASSIC
3.Platz bei der FALKENSTEIN-CLASSIC
3.Rang in der ÖSTERR.STAATSMEISTERSCHAFT der
               CO-PILOTEN
4.Rang in der ÖSTERR.STAATSMEISTERSCHAFT der
              Klasse G
4.Rang in der UNGARISCHEN STAATSMEISTERSCHAFT

2013 Wie o.a.: wir streiken wegen Überlastung !

2014 Wir hatten recht, dass wir zeitgerecht stoppten

2015 Ging es in dieser Tonart weiter, s. erster Teil dieser Präsentation.

Berger_(2).jpg

Zum Fahrzeug:

Marke:          PORSCHE
Typ:              911
Baujahr:       1975
Hubraum:     2.687 cm³
Leistung:     155 PS
Berger_(1).jpg

Einen netten Bericht von der Hungariaclassic 2012, die vor den Toren Wiens in  GYÖR/BUDAPEST stattfand könnt Ihr Euch hier ansehen >>> Hungariaclassic 2012

   Berger_2013-5.jpg