Logo-Herzlich_Willkommen-2rot.png

                  in Ferlach

Schnell-
Info-2-schwarz.jpg

  HEIMATSTADT des 1. C.A.R. Teams 

   Freitag, 15. Mai 2020    
   ** Parallel-Slalom 1 und 2
       12:05 Uhr    9170 Ferlach, KESTAG-Parkpl.
   ** Rast beim Schaidabauern in Ferlach

2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png

Logo-KC-Fizzers-Banner-1.jpg

Inhaltsverzeichnis
GooglW_20405__wappenLA_m_f.png        Vorwort >>> mehr/go to
2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png       Detail-Infos zur FIZZERS-Karawanken-Classic >>> mehr/go to
GooglW_20405__wappenLA_m_f.png       Informationen über den Veranstaltungsort >>> mehr/go to


Briefkopf_KCR-Head-wg_NEU.jpg

Ferlach_BM_Appe.jpg

Liebe Motorsportfreunde und Oldtimerfans!

Nostalgische Automobile sind viel mehr als nur Museumsstücke, sie sind "kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut".

Oldtimerfahrer wissen es nur zu gut - das Fahren eines Oldtimers ist mehr als reine Fortbewegung, es ist  das Erleben einer Strecke mit allen Sinnen. Es kommen Emotionen zum Vorschein, die beim Fahren eines neuen Autos nur noch selten zu erleben sind.

Diese Faszination wird sicher auch bei der "13. FIZZERS-Karawanken-Classic" zu spüren sein, wenn die sorgfältig restaurierten Modelle und liebevoll gepflegten Schätze auf den schönsten Routen in Kärnten  unterwegs sind und dabei auch einen  Zwischenstopp in Ferlach einlegen. Am 15. Mai 2020 wird automobile Geschichte beim Paralell-Slalom am KESTAG Parkplatz in Ferlach greifbar und lebendig.

Mein Dank gilt all jenen, die diese Veranstaltung ermöglichen, dem 1. C.A.R. Team Ferlach, den vielen freiwilligen Helfern sowie allen Teilnehmern und den Sponsoren. Als Bürgermeister der Stadt Ferlach begrüße ich alle Teams und Motorsportfans recht herzlich in Ferlach und wünsche eine spannende, unfallfreie Rally sowie viele schöne Eindrücke bei der 13. FIZZERS-Karawanken-Classic!

Mit sportlichen Grüßen

 

Ihr Bürgermeister
BR RgR Ingo Appé

2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png

WE PROUDLY PRESENT
FIZZERS AS MAIN SPONSOR OF THE
 13. FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC 2020

Was haben die Fizzers-Zuckerln und Oldtimer gemeinsam?    

Ganz einfach: Alt und Jung lieben sie und beide sind seit Jahrzehnten ein Klassiker.


Eine alte Marke und alte Autos - das passt doch perfekt zusammen. Der VW-Käfer begann schon bald nach dem Krieg zu krabbeln und es gab endlich wieder die ersten Süßigkeiten nach harten Hungerjahren - und damit erinnert sich sicher der eine oder andere Besitzer eines Oldtimers gerne an die Fizzers-Rollen mit ihrem erfrischendem, brauseartig-en Geschmack.

Aber außer süßer Nostalgie bringt der neue Partner der FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC, der „Classic mit Herz“, auch noch andere Ideen in diese, schon immer sehr beliebte Oldtimer-Veranstaltung im Süden Österreichs.

                                                      Lassen Sie sich überraschen!

                                   INFORMATIONEN
                             zur FIZZERS-Karawanken-Classic




Der Stadt-Grand-Prix  2018 in Ferlach entsprach mit seiner Länge
von ca. 525 m etwa 5.000 Fizzers Rolle

1. Tagesetappe der FIZZERS-Karawanken-Classic
Pörtschach a.W.  >>  Ferlach >> Pörtschach a.W. 


Seit der ersten Karawanken-Classic im Jahr 2007 macht diese Oldtimer-Rallye in Ferlach, der Heimatstadt des 1. C.A.R. Teams Ferlach, Station und präsentierte schöne und sehenswerte Oldtimer. Auch 2020 werden wieder automobile Raritäten in Ferlach zu bewundern sein.
Wegen des Umbaus des Ferlacher Hauptplatzes ist es nicht möglich den traditionellen "Stadt-Grand-Prix" dort durch zu führen.
Stattdessen wird der ein Gleichmäßigkeits-Bewerb auf dem KESTAG-Parkplatz stattfinden.
In Ferlach haben die Zuschauer gleich dreimal Gelegenheit die Wettbewerbs-Teilnehmer in Aktion zu sehen: 

  • Parallel-Slalom in Ferlach, Durchgang 1, auf dem KESTAG-Parkplatz. Der Parallel-Slalom ist sicherlich einer der Höhepunkte der  FIZZERS-Karawanken-Classic  2020.
  • Parallel-Slalom in Ferlach, Durchgang 2; es wird in umgekehrter Richtung gefahren
  • Rast für die Teilnehmer beim Gasthof Schaidabauer

190517 KWC 09 AG 0620 on190517 KWC 09 AG 0798 on190517 KWC 09 AG 0766 on

Das Leergewicht eines Mercedes 300 SL, BJ 1954- 1963, 1295 kg wird mit 130.000 Fizzer Rollen aufgewogen.

1. Parallel-Slalom 1 (Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung)

Ort:                                                      KESTAG-Parkplatz in Ferlach

Zeit:       
Freitag, 15. Mai 2020            
1. Durchgang          12.05 Uhr
2. Durchgang          14.55 Uhr



190517 KWC 09 AG 0756 on

140517 KWC 01 DH 9357

Zum >>>  Routenplaner

1. Sonderprüfung "Parallel-Slalom 1" (Gleichmäßigkeits-Prüfung)
auf dem KESTAG-Parkplatz in Ferlach - Der Start ist durch die u.a. gelbe und rote FIA-Tafel gekennzeichnet. 
                              Vorankündigung        FIA-CTF-Start01b.jpg        ca. 20 m        FIA-CTF-Start01c.jpg       Start     

Die Fahrer haben an der roten Tafel anzuhalten und es werden zwei Fahrzeuge in Minuten-Abständen in die Sonderprüfung geschickt. Nach einer Runde erfolgt zwischen den beiden Fahrzeugen ein Fahrbahnwechsel und danach der Start in die 2. Runde. 
Die Fahrer haben die, bei der Sonderprüfung vorgegebenen Fahrzeiten möglichst exakt einzuhalten. Die Zeitmessungen erfolgen durch Lichtschranken und sind durch blaue Fahnen gekennzeichnet.
Von der Sonderprüfung "Parallel-Slalom 1" fahren die Crews zur "ZK KESTAG" und nach dem Eintrag der Kontrollzeit weiter Richtung Maria Rain.


2. Rast beim Schaidabauern
Beim Schaidabauern haben die Piloten eine kurze Zeit zum verschnaufen.

Bitte stellen Sie als Zuschauer Ihr Fahrzeug nicht auf den, für die Teilnehmer mit deren Nummern markierten Parkplätzen ab. Danke!
          


3. Parallel-Slalom 2 (Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung)    
Nach einer Zwischenrast in Ferlach beim „Schaidabauern“, fahren die Teams von der „ZK Schaidabauer“ zum Start  der Sonderprüfung "Parallel-Slalom 2" (Gleichmäßigkeits-Prüfung) auf dem KESTAG-Parkplatz wo diesmal entgegen der Fahrtrichtung des "Parallel-Slalom 1" gefahren wird.           
Von der Sonderprüfung "Parallel-Slalom 2" fahren die Crews weiter Richtung Weizelsdorf.

190517 KWC 09 AG 0733 on 140517 KWC 01 DH 9361 190517 KWC 10 DH 4150 on




Pro Jahr werden in Österreich über 25 Millionen  Fizzers Rollen gegessen

 

Logo-CTF-50JahreKlein.png Das 1. C.A.R. Team Ferlach dankt der Gemeinde Ferlach
für die Unterstützung und den freundlichen Empfang  der
FIZZERS-Karawanken Classic,

"der Classic mit Herz"Herz-1.png

Für die Strecke Bregenz – Eisenstadt müsste man 7.831.579 Fizzers aneinander reihen

Ferlach_banner_6.jpg

        

Herzlich Willkommen in Ferlach
     dem wirtschaftlichen und touristischen Zentrum des Rosentales
Ferlach mit Sonne
Ferlach_16.jpg
Ferlach_Schloss_11.jpg
64
43 Meerauge

Im Schutz der mächtigen Karawanken formt die Drau das Rosental, wohl einen der bezauberndsten Landstriche Kärntens.

Ferlach, heute der Hauptort des Rosentales, liegt inmitten von Föhrenwäldern - daher der Name - unmittelbar an den Ausläufern der Karawanken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Ferlach im Jahr 1246 als Vörelach.

Die Hinweise auf Schmiedebetriebe im 16. Jahrhunderts deuten auf die Entstehung des für Ferlach so bedeutsamen Büchsenmacher-Gewerbes, das seit der Mitte des 16. Jahrhunderts einen steten Aufschwung nahm, Kennzeichnend für die Ferlacher Gewehrerzeuger waren Handarbeit und Hausindustrie.

Seine Blütezeit erlebte das Ferlacher Büchsenmachergewerbe im 18. Jahrhundert, als der Anteil der Heeresbewaffnung der Kaiserin Maria-Theresia (1740–1780) sein größtes Ausmaß erreichte.
Hatte man in Ferlach schon immer neben der Erzeugung von Militärwaffen auch jene von Jagdwaffen betrieben, so verstärkt sich diese Tendenz im 19. Jahrhundert. Dadurch wurde der heutige Weltruf der Ferlacher Jagdwaffe begründet.

Kontakt Stadtgemeinde Ferlach
            Bildergebnis für stadtgemeinde ferlach
Kirchgasse 5,
A-9170 Ferlach
Telefon:            +43 4227 2600
Fax:                  +43 4227 2311
Email:              ferlach@ktn.gde.at

Amtsstunden
Montag bis Freitag                 08:00 bis 12:00 Uhr
sowie Dienstag zusätzlich     14:00 bis 18:00 Uhr

Zur Homepage der Stadtgemeinde Ferlach

Ferlach und das Rosental bieten allen etwas!             

Schloss Ferlach
Ferlach_9.jpg
Resnigsee01.jpg
Drauradweg
Ferlach_2_Historama.jpg
Ferlach_20_Tscheppa.jpg
Ferlach_17_Tscheppa.jpg

 

Büchsenmacher- & Jagdmuseum

Das Büchsenmacher- und Jagdmuseum spannt einen breiten Bogen von der Veränderung der Jagdarten, über Innovationen der Büchsenmacher, zur Jagd in Malerei, Literatur und Musik bis zu den Einflüssen der Jagd auf die Sprache des Alltags und auf Grundlagen unserer Gesellschaft. Herausragende Highlights sind 32.000 Jahre alte Schnitzereien aus Mammutelfenbein, eine lebende Büchsenmacherwerkstatt, wo man eine Waffe entstehen sieht und über die künstlerische Arbeit des Graveurs staunen kann.

Schloss Ferlach Betriebs Ges.m.b.H.
Sponheimerplatz 1                             
A- 9170 Ferlach
Tel.:        0043 4227 4920                   
Fax:       0043 4227 4970
E-mail    ferlach.tourismus@ktn.gde.at
Website  http://www.jagdmuseum-ferlach.at/



Badeseen

Der Badeteich in Reßnig


Der Badesee ist bequem mit dem Auto oder entlang des Drauradweges mit dem Fahrrad erreichbar. Hier können Sie sich von der Südkärntner Sonne verwöhnen lassen und gemütlich abseits der überfüllten Strandbäder den Tag verbringen.


"Ratzteich" in Kirschentheuer

Auf dem Weg von Klagenfurt kommend in Richtung Ferlach trifft man am Ende der langgezogenen Brücke über die aufgestaute Drau auf den "Ratzteich". Der freie Seezugang ist mit hohen Laubbäumen bestockt, die wunderbaren Schatten geben. Die nächstgelegenen Gasthäuser liegen in der Ortschaft Kirschentheuer in unmittelbarer Nähe. 


Der Drauradweg

führt Sie größtenteils nun auf gut befahrbaren Dammwegen durch das bezaubernde Rosental. Beeindruckende Felsen, Burgen und Seen sorgen für landschaftliche Abwechslung. Highlight auf dieser Etappe ist auch die Büchsenmacherstadt Ferlach, an der man nicht vorbeiradeln sollte.


Historama - Museum für Technik und Verkehr


Verbringen Sie einen Nachmittag mit den Verkehrsmitteln der fünfziger Jahre! Das Museum für Technik und Verkehr "Historama" bietet Ihnen die Möglichkeit eines interessanten Ausfluges in die Vergangenheit.

Information:     
www.nostalgiebahn.at        
Tel.: 0664/53 01 933.



Besuchen Sie den "kleinen Grand Canyon"  Kärntens,
                         die Tscheppaschlucht !


Natürlich ist der Grand Canyon viel größer als die Tscheppaschlucht bei Ferlach. Trotz allem kann man die beiden Naturschauplätze durchaus miteinander vergleichen - meinen zumindest die Besucher.

Der Loiblbach hat über Jahrmillionen eine tiefe Schlucht am Beginn des Loibltals gefressen: die Tscheppaschlucht. Diese ist heute durch schmale Steige, Brücken und Leitern als beliebtes Ausflugsziel  von Unterloibl bis zum Gasthof Deutscher Peter begehbar - ein interessanter 2 Stundenausflug.

               Ferlach_21_Tscheppa.jpg
Auf Wiedersehen in Ferlach
Der Büchsenmacher-Stadt im Rosental




..