Teilnehmer der FIZZERS-Karawanken-Classic: Michael & Irene KLEMM
                           Erleben Sie die Faszination MINI!Minis im Gebirge

Klemm-2020-1.jpgBildergebnis für team klemm kaufbeurenLogo-Team-Allgaeu.jpegBildergebnis für Mini gewann (1964–1967) die Rallye Monte Carlo,Bildergebnis für Mini gewann (1964–1967) die Rallye Monte Carlo, Für uns sind Michael & Irene KLEMM aus Kaufbeuren (Deutschland) noch ein unbeschriebenes Blatt, da sie erstmals bei der FIZZERS-Karawanken-Classic an den Start gehen. Aber in der Miniscene in Unterfranken sind die beiden DIE Anlaufstelle!
Denn Michael Klemm ist ein begnadeter Mini-Spezialist und über viele Jahre selbstständiger Kraftfahrzeugingenieur und Gutachter/Sachverständiger mit einer großen Prüfstelle in Kaufbeuren.

2013 hat er seine TÜV-Prüfstelle an den TÜV-Rheinland abgegeben und widmet sich seitdem nur noch seinem Traum einer "spezialisierten Miniwerkstatt ".

 

Die, 1986 gegründete MINI-MANIA ist vor allem auf die Ersatzteil-Versorgung von Minis spezialisiert und wird wird 2018 von Michael übernommen. Michael Klemm ist nicht nur bekennender Mini Fan und besitzt über 20 Minis in den unterschiedlichsten Zuständen, sondern Michael ist auch seit Jahrzehnten leidenschaftlicher MINI Fahrer, MINI-Schrauber, MINI-Restaurierer und MINI-Rallyefahrer, Organisator von Classic-Events…und eben auch leidenschaftlicher MINI-MANIA-Eigentümer.

Dass es nicht an Enthusiasmus hapert, merkt man wenn man Kommentare liest wie: "Die beste Mini -Ersatzteilversorgung gibt es bei MINI MANIA M. Klemm, Wolftrigelstraße 7a, 87600 Kaufbeuren."

Dass Michael & Irene Klemm bei ihrem ersten Antreten bei der FIZZERS-Karawanken-Classic einen Mini fahren werden, verwundet nasch dieser Einleitung wohl niemanden. Gemeinsam mit 
 Peter GARDT / Boris HUBER und Peter Vogt / Martin Weberhofer treten sie als "Team Allgäu" in Kärnten an.         

                                

Der viel zu früh verstorbene, dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda erntete 1968 als 18-Jähriger in einem 1300-er Mini Cooper S seine ersten Motorsport-Lorbeeren bei einigen Bergrennen. Der Mini war auch für viele andere Rennsportgrößen der Eintritt in die Rennszene.

Der Mini gewann viermal in Folge (1964–1967) die Rallye Monte Carlo, jedoch wurde er 1966 wegen falscher Glühlampen in den Scheinwerfern höchst umstritten zugunsten der französischen Citroën ID disqualifiziert − was jedoch die Verkaufszahlen in genau diesem Jahr nicht nur in Frankreich in die Höhe schnellen ließ.

 

Technische Daten des Teilnehmer-Fahrzeugs:
Hersteller:                   BMC
Type:                           Mini Cooper
Motor:                         4-Zylinder- Reihenmotor (vorn quer)
Hubraum:                   1300 ccm
Leistung:                     64 PS
Baujahr:                      1974

 

Den kleinen Kraftzwerg könnt Ihr Euch in diesem Video näher zu Gemüte führen >>> Klick-here.gif

Bild Mini Mania Halle