Logo-Herzlich_Willkommen-2rot.png

                                in Metnitz / Grades

Schnell-
Info-2-schwarz.jpg

   ZEITKONTROLLE & MITTAGSRAST 
  GLEICHMÄSSIGKEITSPRÜFUNG


  Tagesetappe 2, Samstag, 16. Mai 2020
   Metnitz-Grades
   9363 Grades
   Marktplatz >> Eintreffen Mittagsrast ca. 11.40 Uhr
                          ZK und Sonderprüfung    12.51 Uhr

2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png

Logo-KC-Fizzers-Banner-1.jpg

Inhaltsverzeichnis
Wappen_Metnitz.png        Vorwort >>> mehr/go to
2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png       Detail-Infos zur FIZZERS-Karawanken-Classic >>> mehr/go to
Wappen_Metnitz.png       Informationen über den Veranstaltungsort >>> mehr/go to


Briefkopf_KCR-Head-wg_NEU.jpg                                              
                               Willkommen in METNITZ
Erholungsort fernab von frequentierten Straßen und Industriebetrieben

Metnitz_Buergermeister_Engel-Wurzer_2.jpg

Liebe Motorsport- und Oldtimer-Freunde,

Als Bürgermeister der Marktgemeinde Metnitz gratuliere ich den Organisator-

Wappen_Metnitz.png
en der FIZZERS-Karawanken-Classic Rallye für diese tolle und außerordentliche Veranstaltung.

Es freut mich sehr, dass unsere schöne Gemeinde nicht nur Station für die 2. Tagesetappe der FIZZERS-Karawanken-Classic ist.

Wir freuen uns, dass die Karawanken-Classic mit ihren wertvollen, historischen und wunderschönen Automobilen Grades mit einer Zeitkontrolle, Sonderprüfung bzw. als End-Station einer .Etappe einbezieht und bei uns auch ihre Mittagspause einlegt. 

Wir sind  ein Urlaubsgebiet für Natur- und Kulturliebhaber fernab von frequentierten Straßen und Industriebetrieben mit vielen Sehenswürdigkeiten. (Totentanz- u. Brauchtumsmuseum, St. Wolfgang-Kirche). Eine Besonderheit stellt das „Metnitzer Totentanzspiel“ dar, das alle 4 Jahre aufgeführt wird. Heuer ist es wieder so weit; die Aufführung der Totentanzspiele finden im Juli/August 2022 statt

Anton Engl-Wurzer
Bürgermeister , Metnitz

Image

2020-Logo-Karawanken_Classic-klein.png
WE PROUDLY PRESENT 
FIZZERS AS MAIN SPONSOR OF THE
 13. FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC 2020


Was haben die Fizzers-Zuckerln und Oldtimer gemeinsam?     

Ganz einfach: Alt und Jung lieben sie und beide sind seit Jahrzehnten ein Klassiker.


Eine alte Marke und alte Autos - das passt doch perfekt zusammen. Der VW-Käfer begann schon bald nach dem Krieg zu krabbeln und es gab endlich wieder die ersten Süßigkeiten nach harten Hungerjahren - und damit erinnert sich sicher der eine oder andere Besitzer eines Oldtimers gerne an die Fizzers-Rollen mit ihrem erfrischendem, brauseartig-en Geschmack.

Aber außer süßer Nostalgie bringt der neue Partner der FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC, der „Classic mit Herz“, auch noch andere Ideen in diese, schon immer sehr beliebte Oldtimer-Veranstaltung im Süden Österreichs.

                                                     Lassen Sie sich überraschen!

INFORMATIONEN 
zur FIZZERS-Karawanken-Classic

Für die Strecke Bregenz – Eisenstadt müsste man 7.831.579 Fizzers aneinander reihen
2. Tagesetappe der FIZZERS-Karawanken-Classic
Pörtschach a.W.  >>  Metnitz / Grades  >>  Pörtschach a.W. 


Zuletzt 2018 machte die FIZZERS-Karawanken-Classic in Metnitz / Grades  Station und präsentierte schöne und sehenswerte Oldtimer. Auch 2020 werden wieder automobile Raritäten in Metnitz-Grades zu bewundern sein:
Dabei haben die Zuschauer In Metnitz / Grades Gelegenheit die Piloten der FIZZERS-Karawanken-Classic und ihre Fahrzeuge mehrfach aus der Nähe zu sehen:

  • Bei der Mittagsrast im Gasthof Knafl parken die Teams ihre Fahrzeuge südlich des Markplatzes
  • Zeitkontrolle mit Präsentation vor der Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung
  • Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung auf dem Marktplatz in Grades

Metnitz_KC_Foto_2013_(1).jpg00 190517 KWC 01 DH 4098 onMetnitz_KC_Foto_2013_(2).jpg

Das Leergewicht eines Mercedes 300 SL, BJ 1954- 1963, 1295 kg wird mit 130.000 Fizzer Rollen aufgewogen.

Ort:                                       Metnitz-Grades, Marktplatz 1
Samstag, 16. Mai 2020            
Durchfahrtszeiten               1. Fahrzeug (Mittagsrast)                                       ca. 11.40 Uhr 
                                              Letztes Fahrzeug                                                    ca. 13.10 Uhr  

                                              
1. Fahrzeug (Zeitkontrolle / Sonderpüfung)         12.51 Uhr 
                                              Letztes Fahrzeug                                                    ca. 14.10 Uhr

1. Zeitkontrolle (ZK)
Nach der Mittagsrast finden sich die Teilnehmer der FIZZERS-Karawanken-Classic auf dem Marktplatz in Grades ein. Dort findet die Zeitkontrolle  für die Teilnehmer-Fahrzeuge statt, die durch gelbe und rote FIA-Tafeln gekennzeichnet ist.
                 Vorankündigung        FIA-CTF-ZK01b.jpg        ca. 20 m       FIA-CTF-ZK01c.jpg        Kontrollpunkt

Die Fahrer haben vor der roten Tafel anzuhalten und ihre vorgegebene Durchfahrtszeit abzuwarten. 

    Gleichzeitig stellt der Sprecher die Teilnehmer und deren Fahrzeuge dem Publikum vor.


 
Metnitz_KC_Foto_2013_(4).JPGMetnitz_(10).jpgMetnitz_KC_Foto_2013_(5).JPG

Pro Jahr werden in Österreich über 25 Millionen  Fizzers Rollen gegessen

2. Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung (TSP)
Gleich nach der Zeitkontrolle fahren die Piloten weiter zum Start  einer Sonderprüfung (Gleichmäßigkeits-Prüfung) auf dem Marktplatz in Grades - Der Start ist durch die u.a. gelbe und rote FIA-Tafel gekennzeichnet. 
                  Vorankündigung        FIA-CTF-Start01b.jpg        ca. 20 m        FIA-CTF-Start01c.jpg       Start    

Die Fahrer haben an der roten Tafel anzuhalten und werden in Minuten-Abständen in die Sonderprüfung geschickt. Die Fahrer haben die, bei der Sonderprüfung vorgegebenen Fahrzeiten möglichst exakt einzuhalten. Die Zeitmessungen erfolgen durch Lichtschranken und sind durch blaue Fahnen gekennzeichnet.

Von der Sonderprüfung in Metnitz-Grades fahren die Crews weiter Richtung Friesach, Pörtschach a.W.




Der Start zur nächsten Etappe nach der Mittagsrast in Grades erfolgt mit der Zeitkontrolle & Gleichmäßigkeits-Sonderprüfung am Marktplatz 1

          zum  >>> RoutenplanerMetnitz_(10).jpg

Metnitz_(11).jpg

Das Leergewicht eines Mercedes 300 SL, BJ 1954- 1963, 1295 kg wird mit 130.000 Fizzer Rollen aufgewogen.
Logo-CTF-50JahreKlein.png

Das 1. C.A.R. Team Ferlach dankt
der Marktgemeinde Metnitz
für die Unterstützung und
den freundlichen Empfang  der 

FIZZERS-Karawanken Classic,
"der Classic mit Herz"Herz-1.png

Metnitz_(1).jpg

          METNITZ "DAS WOHLFÜHLPARADIES"

Metnitz_(7).jpgMetnitz_(13).jpgMetnitz_(17).jpgMetnitz_20.jpg

Die Marktgemeinde Metnitz im gleichnamigen Tal an der Landesgrenze zur Steiermark im Norden Kärntens gelegen - erstreckt sich von einer Seehöhe von 730 m im Osten über ausgedehnte Wälder und Almen bis in eine Seehöhe von mehr als 2000 Meter im Westen. Das ausgedehnte Tal bietet dem Wanderer die Möglichkeit, auf markierten Wanderwegen Fauna und Flora dieses unberührte Stück Natur zu erforschen. Das Erholungsgebiet der Marktgemeinde Metnitz liegt fernab von frequentierten Straßen und Industriebetrieben. Die ideale Höhenlage garantiert ein sonniges und nebelfreies Klima und zählt die Marktgemeinde Metnitz zu den wenigen Gebieten Kärntens, die keine Schadstoffbelastung in der Luft aufzuweisen hat.

Freizeit 
Fernab frequentierter Straßen und Industriebetrieben, erwartet eine heile Natur den Besucher. Das Erholungsgebiet ist ideal für die ganze Familie zum Ausspannen, Sich-wohl-Fühlen oder für den Urlaub auf dem Bauernhof. Das Metnitztal ist ein Geheimtipp für den Naturliebhaber. 

Hier kann man der Hektik und dem Stress entfliehen, frei werden und die Zeit vergessen, die Freizeit zum Abenteuer werden lassen, durch unberührte Wiesen laufen, Margeriten pflücken, ins Heu hüpfen und sich vergnügen, den Kindern das "Buttern und Käsen" und nach einer Wanderung durch den Kräutergarten auch Kräutersalben und -öle, zeigen.

Zur Freizeitgestaltung stehen den Einheimischen und Gästen ein Naturbadeteich, Tennis-, Sport- und Spielplätze zur Verfügung. Geführte Wanderungen, Reiten, Jagd- und Fischereimöglichkeiten runden das Angebot ab.


Kontakt

Marktgemeinde Metnitz
9363 Metnitz
Marktplatz 4

Telefon:           +43(0)4267/220-0
FAX:                +43(0)4267/220-10
Email:              metnitz@ktn.gde.at
Homepage:     www.metnitz.gv.at
Link zur Gemeinde Metnitz (auf Wappen klicken)  >>> Wappen_Metnitz.png


Metnitz_(9).jpgImage
Bildergebnis für METNITZER TOTENTANZMetnitz_(18).jpgBildergebnis für METNITZER TOTENTANZMetnitz_(5).jpgFoto: KLEINE ZEITUNG/Wilfried Gebeneter

SEHENSWERTES in Metnitz

Pfarrkirche St. Leonhard
Das Erholungsgebiet Metnitz bietet auch für den Kunstliebhaber eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.

In dem bereits im 9 Jhdt. besiedelten Markt Metnitz befindet sich die dem Hlg. "St. Leonhard" geweihte Pfarrkirche

METNITZTALER BRAUCHTUMSMUSEUM IM GEMEINDEHAUS
Im revitalisierten Gemeindehaus präsentiert die Dauerausstellung „Bei uns daham“ das Metnitztaler Brauchtum in all seinen Facetten.
Die Frauen der örtlichen Brauchtumsgruppe haben so wertvolles Kulturgut für die Zukunft gesichert, denn alle Darstellungen sind trachtenecht und handgefertigt, teils lebensgroß und natürlich direkt dem bäuerlichen Alltag entnommen. Es ist sogar gelungen, die Exponate so zu positionieren und darzustellen, wie sie einst und teilweise heute noch im Laufe des Jahres verwendet und gelebt werden.

ÖFFNUNGSZEITEN
1. Mai bis 30. September 
Mittwoch bis Sonntag 10:00 - 12.00 Uhr
                            und 14:00 - 16:00 Uhr 
                            Jederzeit gegen Voranmeldung

KONTAKT:
Birkenweg 8, 9363 Metnitz 
Telefon: 0680/1277978
Email: brauchtumsmuseum@metnitz.at

Totenkarner
Eine Besonderheit für den Kunstinteressierten bietet der achteckige Totenkarner mit den um 1500 gemalten Totentanzfresken. Im Untergeschoß liegt das Beinhaus.

Die Totentanzfresken waren als ca. 1,20m breiter und insgesamt 50m langer Fries auf die Außenmauer des Karners gemalt. Da diese ständig den Witterungseinflüssen ausgesetzt waren, wurden sie teilweise so stark beschädigt, dass schließlich 1968/69 die am besten erhaltenen Teile abgenommen und in die Restaurierungswerkstätte des Bundesdenkmalamtes gebracht wurden.     Seither sind die Fresken in einem eigenen Ausstellungshaus untergebracht.

Im Jahre 1990 wurde am Karner eine Nachschaffung des Totentanzgemäldes angebracht. Die Kopien und Rekonstruktionen wurden in Freskotechnik gemalt.    

METNITZER TOTENTANZ: IM TOD SIND WIR ALLE GLEICH
Metnitzer Totentanz nennt man gleich zwei großartige kulturelle Leistungen: den Freskenzyklus mit Spruchband auf dem Metnitzer Beinhaus und ein von Laienschauspielern und Chören vor dem Beinhaus aufgeführtes Volksschauspiel.

Beide Darstellungsformen gehen auf das Mittelalter zurück und behandeln dasselbe Thema: die Gleichheit aller Menschen vor dem Tod, der weder Standes- noch Altersunterschiede kennt. - Nur zu oft unerwartet und immer unerbittlich tritt er vor den Einzelnen und holt ihn gleichsam „zum Tanz“. 

In Metnitz wird das Spiel, bereichert um Kärntner Totenlieder, als "Metnitzer Totentanz" periodisch alle vier Jahre aufgeführt.

2018 finden Aufführungen im Juli und August statt.


Wildfest Metnitz
Beim Wildfest, einer Veranstaltung des Kärntner Heimatherbst Anfang September lassen sich die Besucher diverse Köstlichkeiten aus der Genussregion „Metnitztaler Wild“, schmecken.

Neben Wildbraten, Hirschsteaks und anderen Spezialitäten aus den regionalen Wäldern wird den Besuchern auch eine Fülle an Wild- und Jagdutensilien geboten. Beim anschließenden Hirschröhr-Wettbewerb konnten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.

Schauen Sie sich den TV-Bericht davon an
Zum Video "Wildfest Metnitz"   >>> Kärnten-TV

Auch Grades bei Metnitz hat einiges zu bieten

Namensgeber des Ortes Grades dürfte das Schloss Grades sein, das 1173 erbaut wurde. Südlich des Schlosses entwickelte sich der Ort, der 1346 das Marktrecht erhielt.

Eine Sehenswürdigkeit von Grades ist die spätgotische Wallfahrtskirche St. Wolfgang ob Grades. Sie wurde 1453-74 erbaut und wird von einer bis zu 9 m hohen Wehrmauer umschlossen. Mit einem großen Flügelaltar ist die Kirche eine der beeindruckendsten Bauten der Spätgotik in Kärnten.

Metnitz_(2).jpgMetnitz_(3).jpg
              Auf Wiedersehen in METNITZ, 
                      "dem WOHLFÜHLPARADIES"