Starter bei der FIZZERS-Karawanken-Classic:
                                    Thomas & Sonja KAISER
              Teilnehmer der FIZZERS-Karawanken-Classic 2017

Kaiser-2.jpg

170513 KWC 12 DH 6154 onKaiser-5.jpgKaiser-6.jpg
Thomas & Sonja KAISER, 2017 erstmals bei der FIZZERS-Karawanken-Classic mit ihrem Mazda MX5, Baujahr 1990 dabei170513 KWC 05 DH 5824 on170513 KWC 06 DH 5874 on170513 KWC 03 AG 9519 on170513 KWC 08 DH 6080 on

Nicht ganz ohne Vorkenntnisse nimmt das Grazer Team Thomas & Sonja KAISER 2019 an der Mazda-MX5-Trophy im Rahmen der FIZZERS-Karawanken-Classic teil. Denn schon 2017 war das Grazer Team bei der Kärntner Classic dabei gewesen. Bereits früher, nämlich bei der Alpenfahrt und der Ennstal-Classic, damals zweitägigen Veranstaltungen war man auf den Geschmack gekommen - die Veranstaltungen waren Klassiker unter den Oldtimer-Veranstaltungen mit schönen Strecken, schönen Autos und einem begeisterten Publikum.

Denn auch bei der Alpenfahrt waren die legendären und wilden Zeiten, in der sich die gesamte Weltelite in den österreichischen Bergen erbitterte Kämpfe lieferte - Björn Waldegaard, Achim Warmbold, Jean Todt, Bernard Darniche und Per Eklund lassen grüßen - die die Alpenfahrten unvergesslich machten, vorbei.
Aber auch die heutige Strecke war noch immer ein Erlebnis:

Die sogenannte Alpe-Adria-Runde am Samstag führte unter anderem über den Wurzenpass, den Vrsic-Pass und den Predil. Gerade der Vrsic mit seinen Kehren ist ein ganz einzigartiges Erlebnis. Die Besonderheit sind die 24 Kehren, die von Kranska Gora zur Passhöhe führen – sie sind alle mit Pflastersteinen belegt. Die Abfahrt nach Soca führt dann durch 26 asphaltierte Haarnadelkurven. 
Auch die Straße über den Predil ist ein Highlight. Ganz anders als der Vrsic, weniger spektakulär, aber nicht minder schön. Bei der Alpenfahrt belegte das Team Thomas & Sonja KAISER den 3. Platz!

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Auto und im Freien
Und soooo begeistert wurden die MX-5 Teams der FIZZERS-Karawanken-Classic 2017 im Ziel empfangen

Über ihren Mazda berichten die beiden:
Dieser MX5 wurde am 20.4.1990 erstmalig zugelassen und ist somit einer der ältesten in Österreich. Er ist im Originalzustand und bereits seit nunmehr 29 Jahren in unserem Besitz.



Leider macht das Team vom Sonderangebot für MX5-Piloten nicht Gebrauch, bei dem das Team in 2 weiteren Bewerben mitmischen dürfte:

  • 2-Tages-Wertung in der eigenen MX5-Klasse
  • Wertung in der Klasse H, Baujahre 1989 bis 1998. In dieser Wertungsklasse laut FIVA-Reglement wären die beiden mit ihrem 29 Jahre alten Oldy ebenfalls startberechtigt!