Teilnehmer der FIZZERS-Karawanken-Classic:
                                Herbert COREL / Doris HORETH
                 Die Grand Dame des Classic-Sports pusht Herbert nach oben!

Corel-2019-1.jpg
                                                                                     Vienna Classic Days 2018
190517 KWC 18 DH 4397 on190518 KWC 22 DH 4612 on190518 KWC 44 DH 4794 onCorel-1.jpg190517 KWC 09 AG 0789 on

Mit einem, bei Oldtimer-Veranstaltungen oft auftretendem Problem, hatte auch Herbert COREL bei der MX5-Trophy 2018 zu kämpfen - wo nehm ich einen guten Co-Piloten her? In der Endabrechnung der Trophy 2018 fand sich der Wiener zwar auf dem ausgezeichneten 6. Gesamtrang - aber da wäre sicherlich noch mehr drinnen?
Denn allzu oft musste Herbert ohne Co-Piloten antreten und verpasste trotzdem das Treppchen  immer nur ganz knapp:
Höllental-Classic, RARA Weinviertel Rallye, Falkenstein-Classic jeweils 4. Platz! Das sollte sich 2019 ändern!

Mit der erfahrenen Grand Dame des Classic-Sports, Doris HORETH, einer Beifahrerin, die die FIZZERS-Karawanken-Classic wie ihre Westentasche kennt, kam es 2019 auch tatsächlich zur Wende! 
In der Vergangenheit hat Doris ihre Piloten nicht nur zu Klassensiegen "verführt", sondern hat mit Michael Stumpf sogar den Prolog der FIZZERS-Karawanken-Classic 2018  gewonnen.



Schon  bei der ersten Veranstaltung der MX5-Trophy 2019 musste die Konkurrenz zur Kenntnis nehmen, dass jetzt ein anderer, schärferer Wind weht. Hinter Uschi Riepl/Peter Staud und Roland & Karl Wendl belegten Herbert Corel/Doris Horeth den 3. Platz in der 2-Tage-Wertung und sicherten sich diesen auch am Samstag bei der Trophywertung.

Dass es einen deutlichen Aufwärtstrend gegenüber 2018 gab zeigte das Endergebnis der MX5-Trophy 2019.
Dort verbesserte sich Herbert vom 6. auf den 4. Rang während Doris bei den Co-Pilotinnen mit dem 3. Platz sogar den Sprung aufs Stockerl schaffte!

Wir sind schon gespannt ober dieser Drang nach oben auch 2020 anhält.
                                   
190518 KWC 66 RO 6807 on copy

1998 präsentierte Mazda die zweite Generation des MX-5 (Produktions-Code NB). Es wurden stärkere Motoren angeboten: 
der 1,6-l-Motor leistete 110 PS, der 1,8-l-Motor 140 PS



Technische Daten des Teilnehmer-Fahrzeugs:
Hersteller                                       Mazda
Type                                               MX-5 NBFL
Hubraum                                        1596 ccm
Leistung                                         110 PS
Bauzeitraum                                   1998 – 2005
Baujahr                                           2001
Anzahl Ventile pro Zylinder             
Ventilsteuerung                               DOHC, Zahnriemen 
Bohrung × Hub                               78,0 mm × 83,6 mm
Verdichtungsverhältnis                   9,4:1 
Antrieb                                            Hinterrad   
Höchstgeschwindigkeit                   191 km/h 
Beschleunigung, 0–100 km/h          8,1 sec 
Leergewicht                                    1035 kg