Logo-Herzlich_Willkommen-2rot.png
                    in Glödnitz

Schnell-
Info-2-schwarz.jpg

  PASSIERKONTROLLE

  Ort     
Gemeindeamt Glödnitz, Hemmaplatz 1

  Zeit:   Freitagtag, 1. Juni 2018   
            ab ca. 13.00 Uhr

2018-KC-Logo-3.png

Logo-KC-Fizzers-Banner-1.jpg

Inhaltsverzeichnis

Wappen_Gloednitz.png

       Vorwort >>> mehr/go to
2018-KC-Logo-3.png       Detail-Infos zur FIZZERS-Karawanken-Classic >>> mehr/go to

Wappen_Gloednitz.png

      Informationen über den Veranstaltungsort >>> mehr/go to

Briefkopf_KCR-Head-wg_NEU.jpg

Bürgermeister Hans Fugger Als Bürgermeister der Gemeinde Glödnitz freut es mich ganz besonders, dass die Karawanken-Classic-Rallye diesmal auch durch unser schönes Gemeindegebiet führt. Wappen_Gloednitz.png

Ich heiße alle TeilnehmerInnen der Karawanken-Classic herzlich willkommen und wünsche dem 1. C.A.R. TEAM ein gutes Gelingen und allen FahrerInnen einen unfallreien und reibungslosen Verlauf dieser Veranstaltung.

Mit sportlichen Grüßen!

Hans Fugger
Bürgermeister der Gemeinde Glödnitz

Gloednitz_(10).jpg
2018-KC-Logo-3.png

WE PROUDLY PRESENT 
FIZZERS AS MAIN SPONSOR OF THE
 11. FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC 2018


Was haben die Fizzers-Zuckerln und Oldtimer gemeinsam?     

Ganz einfach: Alt und Jung lieben sie und beide sind seit Jahrzehnten ein Klassiker
.


Eine alte Marke und alte Autos - das passt doch perfekt zusammen. Der VW-Käfer begann schon bald nach dem Krieg zu krabbeln und es gab endlich wieder die ersten Süssigkeiten nach harten Hungerjahren - und damit erinnert sich sicher der eine oder andere Besitzer eines Oldtimers gerne an die Fizzers-Rollen mit ihrem erfrischendem, brauseartig-en Geschmack.

Aber außer süsser Nostalgie bringt der neue Partner der FIZZERS-KARAWANKEN-CLASSIC, der „Classic mit Herz“, auch noch andere Ideen in diese, schon immer sehr beliebte Oldtimer-Veranstaltung im Süden Österreichs.


                                                 Lassen Sie sich überraschen!

        INFORMATIONEN

       zur FIZZERS-Karawanken-Classic

 

Für die Strecke Bregenz – Eisenstadt müsste man 7.831.579 Fizzers aneinander reihen
1. Tagesetappe der FIZZERS-Karawanken-Classic
Pörtschach a.W.  >>  Glödnitz  >>  Pörtschach a.W.
Durchfahrtszeiten
Freitag, 1. Juni 2018 1.Fahrzeug ca. 13.00  Uhr
Letztes Fahrzeug ca. 14.30   Uhr
Passierkontrolle (PK)
Zuletzt machte die Karawanken-Classic 2013 in Glödnitz Station; das isr also schon ganz schön lange her. Auch 2018 präsentiert die FIZZERS-Karawanken-Classic wieder schöne und sehenswerte Oldtimer. Vor dem Gemeindeamt in Glödnitz. findet eine Passierkontrolle für die Teilnehmer-Fahrzeuge statt.

 Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Kind und im Freien Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Auto und im Freien Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Kind und im Freien

 

Ansicht vom Gemeindeamt Glödnitz

Bild könnte enthalten: 1 Person, Auto und im Freien

Ge
meindeamt Glödnitz
Hemmaplatz 1
9346 Glödnitz 
  
zum >>> Routenplaner

Die Piloten der FIZZERS-Karawanken-Classic fahren zum Gemeindeamt in Glödnitz.. Dort findet die Passierkontrolle  für die Teilnehmer-Fahrzeuge statt, die durch gelbe und rote FIA-Tafeln gekennzeichnet ist. 
                   Voraviso     FIA-CTF-PK01-gelb-klein.jpg       ca.      20 m               FIA-CTF-PK01-grot-klein.jpg        Passierkontrolle

Die Fahrer haben an der roten Tafel anzuhalten und erhalten einen Kontrollvermerk in ihre Startkarte. 

Gleichzeitig werden die Teilnehmer der FIZZERS-Karawanken-Classic und ihre Fahrzeuge begrüßt und von einem Moderator dem Publikum vorgestellt.

Vom Gemeindeamt Glödnitz fahren die Teilnehmer weiter Richtung Metnitz, Pörtschach a.W:

Das Leergewicht eines Mercedes 300 SL, BJ 1954- 1963, 1295 kg wird mit 130.000 Fizzer Rollen aufgewogen.
Logo_CTF_Schwarz_(2).jpg Das 1. C.A.R. Team Ferlach dankt der Gemeinde Glödnitz
für die Unterstützung und den freundlichen Empfang  der
FIZZERS-Karawanken Classic,

"der Classic mit Herz"Herz-1.png

 

Herzlich Willkommen in Glödnitz
wo unberührten Natur und reine Alpenluft zum Verweilen einladen

Gloednitz_(6).jpg
Gloednitz_(8).jpgGloednitz_(17).jpgGloednitz_(13).jpgGloednitz_(15).jpg

Da, wo die Umwelt noch in Ordnung ist, und der Urlaub noch nach Heu, Bachkresse und Wiesenblumen riecht, erhält das Wort "traumurlauben" eine neue Dimension.

Da, wo es das Wort "Fremdenverkehr" eigentlich gar nicht gibt, weil es hier "Gastfreundschaft" heißt, ist der Erholungssuchende eingebunden in eine Gemeinschaft weit abseits von Massentourismus und Urlaubsstress. Hier ist Tradition und Brauchtum bewahrt und man erlebt keine Tourismusfabrik auf Knopfdruck, sondern unbeschwerte, fröhliche Urlaubsheiterkeit.

Auf das heimatliche Brauchtum in der Gemeinde Glödnitz kann man zu Recht stolz sein; so wird sogar  im Fernsehen vom Erntedankfest in Glödnitz berichtet das die Landjugend Glödnitz gestaltete.

Zum TV-Bericht über den Kärntner Heimatherbst:
zum >>> Erntedankfest Glödnitz

Bereits in der  Römerzeit führte ein wichtiger Verkehrsweg durch das Glödnitztal. Die erste urkundliche Erwähnung des Orts stammt aus dem Jahr 898. Bis ins 19. Jahrhundert hinein gab es lediglich einige kleine Höfe und Keuschen, jedoch war das Gebiet auf Grund günstiger Klimaverhältnisse dichter besiedelt als heute.

Ab den 1920-er Jahren wandte man sich auch dem Tourismus zu, der heute eine wirtschaftlich wichtige Rolle in Glödnitz spielt.

Ein weitverzweigtes Wanderwegenetz lädt ein, die einzigartige Natur hautnah zu erleben. Stille Bergseen, verträumte Wälder, urige Almhütten, ein Kneipp-Wanderweg: Wanderherz, was willst du mehr ?



Kontakt

Gemeinde Glödnitz
Hemmaplatz 1
9346  Glödnitz

Tel.              +43(0)4265/8222
Fax             +43(0)4265/8222 21
E-mail:        gloednitz@ktn.gde.at
Internet:      www.gloednitz.com


Gloednitz_(12).jpgGloednitz_(14).jpgGloednitz_(11).jpgGloednitz_(18).jpgGloednitz_(9).jpgGloednitz_(16).jpgGloednitz_(7).jpgGloednitz_(20).jpgGloednitz_(21).jpg Erholung- / Ausflugsziele in der Gemeinde

Naturbadeteich in Glödnitz
Tourismus spielt heute eine gewichtige Rolle in Glödnitz. Genießen Sie z.B. den Naturbadeteich. Die Freizeitanlage bietet abwechslungsreichen Sommerspass für jung und alt und ist immer wieder ein Vergnügen für Gäste und Einheimische. Die Freizeitanlage bietet dem Sportbegeisterten wie auch dem Ruhesuchenden vielfältige Urlaubsmöglichkeiten wie z.B. BADEN, TENNIS, BEACH-VOLLEYBALL, FUSSBALL und vieles mehr.

Pfarrkirche hl. Margareta
Die Pfarrkirche hl. Margareta wurde erstmals 1043 von der hl. Gräfin Hemma erbaut und stellt eine bedeutende Wehrkirche mit gut erhaltener Wehrmauer aus dem Mittelalter dar; gotischer Chor, Langhaus im Kern romanisch, barocker Hochaltar, gotischer Taufstein.

Sport und Freizeit
Auch der Sport hat ein gewichtiges Wort mitzureden. Sowohl Reiten ist in Glödnitz mit geschultem Reitpersonal möglich, aber auch Tennis, Fischen oder Jagen.

Ausserdem erwartet Sie ein unvergesslicher Wander- oder Fahrradurlaub im familienfreundlichen Wander- und Radgebiet Glödnitz. 

Gastronomie
Die Wirtschaft in Glödnitz ist geprägt von Land- und Forstwirtschaft sowie kleinen Gewerbebetrieben. Landwirtschaftliche Betriebe der Umgebung sind die Lieferanten für Gastronomie und Hotelbetriebe. Ihre naturnahen Produkte und umweltfreundlichen Erzeugnisse bilden die Basis für zahlreiche Kärntner Schmankerln und für hervorragende Speisen und Getränke. Diese freundlichen Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe werden zu Ihrer speziellen Ruhe-Oase und sind der Ausgangspunkt für Ihren Traumurlaub in der Gemeinde Glödnitz.

Tourismus–Region Flattnitz
Besonders die Flattnitz ist als DER Wintersportort bekannt geworden, siehe dazu dieses Video über die Wintersport-Region Glödnitz / Flattnitz:

zum Video >>> Wintersport Flattnitz

Aber auch im Sommer lohnt sich ein Besuch auf der Flattnitz. Die blühenden Wiesen in der Umgebung laden zum Träumen und Verweilen ein. Im Sommer bietet die Gegend zahlreiche Möglichkeiten der aktiven FreizeitgestaltungSanft eingebettet zwischen bewaldeten Bergen können Gäste sowie Einheimische, durch die unberührten Wälder spazieren und die reine Alpenluft genießen.

Fahren Sie mit dem Panoramalift auf 1.840 m Seehöhe
und genießen Sie die wunderschone Bergwelt der Nockberge mit Ihrem höchsten Berg, dem Eisenhut

Sie können sich über die aktuelle Wetterlage unter www.gloednitz.com über eine Webcam selbst informieren. 

Umweltschutz
Als Mitgliedsgemeinde der Kärntner Holzstraße besitzt Glödnitz als Vorzeigeprojekt eine moderne Biomasseheizung, die viele Haushalte mit Fernwärme versorgt. 

Dabei werden aus Restholz aufbereitete Hackschnitzel zur Wärmegewinnung verfeuert.

Ausflüge in die Umgebung von Glödnitz:

Jakobuskirche, Deutsch-Griffen 
Die Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. in Deutsch-Griffen ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Wehrkirchen des Mittelalters.


Metnitzer Totentanz- und Brauchtumsmuseum, Metnitz 

Das Museum beherbergt eine hervorragende Dokumentation über das Wesen der wichtigsten europäischen Totentänze, einen Freskenzyklus und ein Totentanzspiel. 

Auch das Brauchtum kommt im Museum nicht zu kurz.
.

                 Auf Wiedersehen in Glödnitz

Kneipp-WegDiesling-SeeFrauenschuhAlmenblickpunkt