Wir stellen vor: Mauricio GRIO / Redenta SCRIGNER
              Teilnehmer der Alpe-Adria-Classic-Challenge
Grio-4.jpg

170512 KWC 01 DH 5202 on170513 KWC 05 DH 5741 on170513 KWC 08 DH 6037 onGrio-1.jpg
Grio-3.jpg

Keine Unbekanntn in Kärnten sind die beiden Triestiner Maurizio GRIO und Redenta SCRIGNER auf einem BMW 1602, Baujahr 1971.
Schon 2015 nahmen die beiden Italiener sowohl am sms-Classic-Sprint in Ebenthal, als auch an der Karawanken-Classic mit Start und Ziel in Pörtschach am Wörthersee, teil.

Bei beiden Veranstaltungen erzielte das Team passable Ergebnisse mit Luft nach oben; aber den beiden kommt es vor allem darauf an neue Straßen, Länder und Veranstaltungen kennen zu lernen. Daher hatte man 2017 vor allem für die ALPE-ADRIA-CLASSIC-CHALLENGE (AACC) genannt, die auch heuer mit 6 Veranstaltungen durch 4 Länder (Italien, Kroatien, Österreich, Slowenien) führen wird. Die beiden Italiener wollten ursprünglich an alle 6 Classics der Saison 2018 dabei sein. Leider konnten die beiden aber bei der ersten Veranstaltung des AACC, der "Trieste-Opicina-Historic" am 7. April nicht dabei sein.

Aber auch 2017 konnte das Team nicht alle Veranstaltungen bestreiten; trotzdem reichte es in der Endabrechnung bei Maurizio für einen Top-10 Platz - erwurde Achter - während Redenta bei den Co-Piloten sogar den 7. Gesamtrang einfahren konnte. - Es ist also auch 2018 noch Platz für einen der vordersten Plätze!

 
Grio-5-1.jpg
Beim Oldtimersport ist das BMW-Team schon länger dabei:
die italienische COLLI GORIZIANI HISTORIC in Görz wurde ebenso schon besucht wie Veranstaltungen des Clubs Serenissima Storico in Conegliano oder die kroatische HISTRIA CLASSIC. - Bei letzterer erzielte das Team einen ganz ausgezeichneten 6. Gesamtrang.

Die beiden sind Mitglieder des Triestiner Oldtimer-Clubs "Venti all' Òre" der nicht nur Gründungsmitglied des AACC ist, sondern auch die erste Veranstaltung dieser Serie am 1./2. April 2017 organisiert.
club dei venti all'ora
Über den fahrbaren Untersatz der beiden  konnten wir folgendes erfahren:
Die ursprüngliche Baureihe umfasste Mittelklasse-fahrzeuge, die von BMW zwischen 1966 und  1977 hergestellt wurden. Der 1600-2 wurde im 1966 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. .Die Ziffer "02" wies darauf hin, dass das Fahrzeug nur zwei Türen. hatte. Es gab nur Vierzylinder-Modelle .
Damit rundete BMW sein Programm nach unten ab
Ab 1971 hieß der Wagen dann 1602.

Technische Daten:
Marke:                        B.M.W.
Typ:                            1602
Baujahr:                     1971
Hubraum:                   1573 ccm
Leistung:                    85 PS
Produktionszahlen:    BMW 1600-2: 210.451 Stk. (1966-1971)
                                   BMW 1602: 56.351 Stk. (1971-1975)

Italienischer Werbespot für den  >>>  BMW 1602

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Auto und im Freien