Teilnehmer der FIZZERS-Karawanen-Classic: 
                         SCHOBER Georg Dr./WAUCH Ernst
             FIZZERS sorgt für Notfall-Erstversorgung auf der Strecke
SchoberGeorg-2.jpg
SchoberGeorg-1.jpgmazda rx-7 2-6-bi-turbo blau 1988 Mazda RX-7 TurboIILogomazda rx-7 2-6-bi-turbo blauDatei:Demo-Wankel Cycle anim de.gifmazda rx-7 2-6-bi-turbo blau Bei der FIZZERS-Karawanken-Classic sorgt der Sponsor nicht nur für die Versorgung der überall beliebten Süßigkeiten. - FIZZERS ist auch um das Wohl der, z.T. doch schon älteren Teilnehmer besorgt!

Mit Dr. Georg Schober, Notfallmediziener und Hämato-Onkologe im Klinikum Klagenfurt und Herrn Ernst Wauch, Diplom Krankenpfleger, zertifizierter Wundmanager mit  Paycho-onkologieausbildung (Unterstützung für Krebspatienten und Angehörige) übernimmt ein qualifiziertes Team die Notfall-Erstversorgung auf der Strecke und nimmt gleichzeitig als „Schattenfahrzeug“ an der Veranstaltung teil.


SchoberGeorg-3.jpg SchoberGeorg-4Wauch.jpg
                   Dr Schober Georg                                        Wauch Ernst

Als langjähriger Porsche Fahrer freut sich Dr. Schober natürlich auf die Herausforderungen einer Oldtimer-Veranstaltung, die er als neuen Kick zu seinen Hobbies Schifahren, Laufen und Tennis sieht.
Sein Co-Pilot Ernst Wauch muss allerdings von seinen Hobbies Reiten, Laufen und Schifahren etwas umsatteln wobei ihm seine Berufsausbildung bei der "Behandlung" seines Patienten Schober sicherlich nützlich ist.
                                   Logo-Fizzers-KC-2transp.png
Mit einem Mazda RX7 Turbo, Baujahr 1988 und 185 PS fährt das Notarzt-Team einen Boliden, der garantiert, dass sie überall schnell vor Ort sein können.

Der Mazda RX-7 ist ein Sportwagen, der von Mazda von 1978 bis 2002 produziert wurde. Die Besonderheiten des RX-7 sind sein Wankelmotor und seine Klappscheinwerfer.
Das Design der Karosserie war stark an Porsche-Fahrzeuge, besonders der Modellreihe 944, angelehnt. Der Motor leistete ab 1987 in der turbogeladenen Version 180 PS und ab 1989 200 PS.

Mit dem kompakten und leichten 2-Scheiben-Wankelmotor, der hinter der Vorderachse eingebaut ist, erreichte man eine sehr gute Gewichtsverteilung und somit ein hervorragendes Handling. Die Straßenlage des RX-7FC konnte sich mit allen Sportwagen der damaligen Zeit messen. 

Der Wankelmotor ist ein Rotationskolbenmotor, der nach seinem Erfinder Felix Wankel benannt worden ist. Bei einem Wankelmotor wird die Verbrennungsenergie ohne den Umweg einer Hubbewegung, wie es bei  Hubkolbenmotoren  der Fall ist, direkt in eine Drehbewegung umgesetzt. Der Kreiskolben-Wankelmotor hat eine Exzenterwelle und damit eine geringe Unwucht, die durch Ausgleichsgewichte völlig ausgeglichen werden kann. 

Vom 
Mazda RX7 entstanden  in den knapp 25 Jahren der gesamten Baureihe  811.000 Fahrzeuge

 

 

Technische Daten des Fahrzeugs:
Hersteller:            Mazda
Type:                    RX7 Turbo
Motor:                   Wankelmotor
Hubraum:             1308 ccm
Leistung:              185 PS
Baujahr:               1988
Produktionszeit:   1987 - 2002