Wir stellen vor: VRHUNC Boris / VRHUNEC Miha
       Stammgast aus Slowenien, nach längerer Pause wieder dabei !
 Vrhunc_2012-2.JPG

150530 KWC 01 DH 5116150529 KWC 00 DH 4626150530 KWC 02 HH 4864150529 KWC 00 DH 4429Vrhunc_2012-1.JPGVrhunc_2012-3.JPGVrhunc_2012-6.JPGVrhunc_2012-5.JPG
Zuletzt 2012 bei der Karawanken-Classic
Vrhunc_(1).JPG
Heuer ist es die 11. Karawanken-Classic, die wir veranstalten und nicht weniger als achtmal haben das Slowenische Team Boris Vrhunc und sein Cousin und Copiloten Miha Vrhunec an dieser Kärntner Oldtimer-Rallye bisher teil genommen. 2012 waren die beiden Alfisti sogar die bestplazierten Teilnehmer aus Slowenien !
                                          Flagge_SLO.jpg
2016 und 2017 ging uns das Team aus unserem südlichen Nachbarland aber schmerzlich ab; denn nicht nur bei der Karawanken-Classic konnten wir die beiden Oldtimer-Fans zu unseren Stammgästen zählen, sondern auch an unseren kleineren Oldtimer-Rallyes, wie z.B. der TAF-RENT-Classic oder NOSTALGIE-Classic, nahmen die beiden teil.

                                   Was war passiert ?

Miha, Motor der Classic-Szene in Slowenien, berichtete uns, dass Boris wegen einer ernsten Krankheit verhindert war. - Inzwischeen können wir berichten, dass sich unser Slowenischer Freund wieder voll erholt hat und daher auch wieder bei der FIZZERS-Karawanken-Classic am 2. Juni als Teilnehmer der Alpe-Adria-Classic-Challenge (AACC) an den Start gehen kann.

                            Alles Gute, wir freuen uns !

Vor allem Miha ist ein ultimativer Classic-Freak, ja man könnte sogar sage das „Sprachrohr“ der Slowenischen Oldtimer-Fans. Der Laibacher betreibt eine sehr interessante Homepage mit Hinweisen und Blogs für Oldtimer-Rallyes, Rennen mit Historischen Fahrzeugen, ja sogar über alte Traktore wird berichtet. Natürlich sind diese Blogs alle in slowenischer Sprache.
Aber da man auch sehr gute Filme in Mihas Blogspots findet, lohnt sich ein Besuch allemal. Natürlich darf in dieser umfangreichen Berichterstattung ein Hinweis auf die FIZZERS-Karawanken-Classik oder die AACC nicht fehlen.
Schaut mal rein auf http://miha-klasik.blogspot.com/

Diese Insider-Kenntnisse und sein Engagament haben 2013 dazu geführt, dass Miha von den veranstaltenden Klubs der ALPE-ADRIA-CLASSIC-CHALLENGE (AACC) zum Gerneral Manager gewählt wurde. Ihm oblag damals die Betreuung der AACC-Website,  Auswertung der Zwischenergebnisse und am Ende des Jahres die Ausrichtung der Abschlussfeier und Siegerehrung des AACC. 

Neben seiner Tätigkeit als „Blog-master“ organisiert Miha jedes Jahr Fahrten zu verschiedenen Oldtimer-Messen und Classic-Shows; so besucht eine grosse Gruppe Slowenischer Classic-Freunde regelmäßig die Classic-Expo in Salzburger und auch die Stuttgarter Oldtimer-Messe „Retro Classics“, die im neuen, großen Messegelände beim Flughafen stattfindet und regelmäßig rund 65.000 Oldtimer-Freunde anzieht. .

Trotz Mihas Engagement haben leider zu wenige Teams aus unserem südlichen Nachbarland bei der FIZZERS-Karawanken-Classic genannt, da es zu einer Termin-Kollision mit einer Veranstaltung in Slowenien gekommen ist. Trotzdem freuen wir uns über diese enge Zusammenarbeit und die grenzüberschreitenden Freundschaften und Interessen.

Das Team Vrhunc / Vrhunec bestreite die Karawanken-Classic - wie schon 2007 bei der Premieren-Veranstaltung - auf einem Alfa Romeo GT Junior, Baujahr 1973. Auf dem Speedway-Ring von Blagomix errang das Team 2012 den ausgezeichneten 4. Rang in der Classic-Car-Regularity.

1962 erblickte die erste Giulia, damals noch in der 1300 ccm-Version das Licht der Autowelt. Die maximale Leistung wurde aber mit der Produktion des Alfa Romeo GT Junior mit 1600 ccm und einer Leistung von 112 PS erreicht, was die Presse damals zu einem Testbericht veranlasste mit der Überschrift: „Alfa Romeo GT Junior … und der Asphalt brennt !“.

Das Coupé wurde von Bertone gezeichnet.
Seit 1963 gehört dieser italienische Tourensportler zu den schönsten und erfolgreichsten Autos seiner Zeit. Sieben Tourenwagentitel hat er geholt und noch heute fährt er um Siege bei vielen Historischen Bergrennen mit
                                        .Logo_Alfa_Romeo.jpg
Nach 16 Produktionsjahren und 572.646 Exemplaren lief die Produktion der Giulia Ende 1978 aus.
Einen Testbericht der Zeitschrift „autobild“ über den Alfa Romeo GT Junior findet man hier

Vrhunc_(9).jpgVrhunc_(6).jpgVrhunc_(7).jpg

Hier die technischen Daten des Slowenischen GT Junior

Hersteller:                    Alfa Romeo
Typ:                             GT Junior
Baujahr:                       1973
Motor:                          Ottomotor
Hubraum:                     1600 ccm
Leistung:                      112 PS
Produktionszeitraum:    1962–1978

Hier brennt der Asphalt (noch) nicht. Sie können den Slowenischen Alfa Romeo GT Junior im Detail kennen lernen ..... und hören !

Vrhunc_(3).JPG


">