Wir stellen vor: Wit KURZAC / Maximilian WEGSCHEIDER
            Team mit Abo auf Stockerl-Plätze in der Klasse H

Povey_(11).jpg
                          Bereits eine Ikone, der Golf GTI (GTI-Denkmal in Reifnitz/Wörthersee)


2016 war der Golf GTI im Fizzers Team - mit anderer Besatzung - bereits unterwegsKursac-2016-8.jpgWitt und Gabrielle beim Le Mans-Start des Stadt-Grand-Prix in Ferlach
2016 - 2018 mit 185 PS auf Mazda 323 Turbo 4x4 GTR
Kursac_(1)-1.jpg
Wit Kurzac aus PolenKursac_(4)-1Wegscheider.jpg
Navigator: Maximilian Wegscheider170511 KWC 01 4890170512 KWC 02 AG 9224 on170513 KWC 00 DH 5423 onPovey_(7).jpg

Als ersten Teilnehmer aus Polen durften wir den Motorsport-Freak Wit KURZAC 2015 bei der Karawanken-Classic begrüßen. Wit nahm auf Einladung von Martin DELLA PIETRA, der 2016 selbst auf einem Audi Quattro (Urquattro) dabei war, an der Karawanken-Classic teil. Als Co leitete ihn 2015 und 2016 Gabrielle DELLA PIETRA, die Gattin von Martin, durch Kärnten. Als heißés Eisen pilotierten die beiden einen Mazda 323 Turbo 4x4 GTR, Baujahr 1994. 

War es 2015 noch ein Hinein schnuppern in den Oldtimersport, so schlug das Team Wit & Gabrielle bei der FIZZERS-Karawanken-Classic 2016 richtig zu. Hinter den Kärntner Classic Meistern des Jahres 2014 Ewald und Alexandra Schönberg belegte das polnisch-/kärntnerische Duo ganz unerwartet den 2. Platz in der Klasse H, Baujahre bis 1995, und lag damit noch vor dem mehrfachen Ex-Rallye-Staatsmeister Klaus Russling.

Das Duell mit den beiden Kärntner Classicmeistern Ewald und Alexandra Schönberg setzte sich auch in den beiden folgenden Jahren in der Klasse H fort.
Zwar musste Wit auf Gabrielle della Pietra ab 2017 verzichten, denn die gab Gatte Martin della Pietra 2017 auf Grund ihrer Erfolge nicht mehr frei, aber mit dem Kärntner Maximilian WEGSCHEIDER wurde ein vollwertiger Ersatz gefunden.

Denn ganz "unbeleckt" war der Neue auf Wit Kurzac´s heißem Sitz  nicht: - Der junge Sportstudent hat bereits eine Lehre bei Martin della Pietra als Co-Pilot bei der Youngtimer Classic 2014 hinter sich und diese, wie Martin berichtet, erfolgreich bestanden. Dazu kommt noch ein weiteres Plus - Maximilian ist ein perfekter Skilehrer und damit hat er, so wie der Rallye-Weltmeister Walter Röhrl, ein perfektes feeling für Geschwindigkeit und Drifts; Walter Röhrl war ja ebenfalls ein ausgezeichneter Schifahrer.

Um es kurz zu machen: die erste gemeinsame Fahrt des Teams Kurzac/Wegscheider wurde ein voller Erfolg. Zwar holte sich er Ex-Meister Ewald Schönberg wieder den Klassensieg in der Wertungsklasse H (Baujahre bis 1996), aber dahinter landete schon das polnisch/österreichische Team auf dem,  inzwischen schon vertrauten, heißen Mazda 323 Turbo 4x4 GTR. Der kommt ja auch Wit´s motorsportlicher Ader  eher entgegen.
Das gleiche Resultat konnte auch bei der FIZZERS-Karawanken-Classic 2018 erzielt werden. - 2. Platz in der Klasse H hinter Seriensieger Schönberg.

Kursac-2016-7.jpg

  Zuletzt immer erfolgreich auf einem bärenstarken Mazda 323 Turbo 4x4 GTR

Zwar heißt es

                  "Never change a winning team!"
aber Wit Kurzac, Maximilian Wegscheider sehen es als neue, große Herausforderung in einer der am heißesten umkämpften Klassen, der Klasse F, Baujahre bis 1988, zu starten. Daher ihr Mazda 323 Turbo 4x4 GTR bei der FIZZERS-Karawanken-Classic 2019 durch einen Volkswagen Golf GTI, Baujahr 1982 ersetzt.

Wir sind schon gespannt, wie es den beiden in der neuen Klasse F und ihrem Umstieg ergeht. 

Technische Daten:
Hersteller:                 Volkswagen
Type:                         Golf GTI
Hubraum:                  1840 ccm
Leistung:                   185 PS
Baujahr:                    1982



Wit hat "autofine“ Gene im Blut die er selbst so beschreibt:

"Alles hat schon mit 7 Jahren mit einem polnischen Romet-Moped, dem Traum jedes Jugendlichen in Polen, angefangen. Ich bekam eines als Geschenk meines Opa´s ... mit einem brutalen Ergebnis; erste Ausfahrt, erster Unfall.

Danach kam die automobile Zeit, natürlich nur mit Polnischen Fahrzeugen wie 
FSO Polonez, Fiat etc.

Dieser Periode folgte die Motorradzeit, die zu einer Passion wurde. Auf zwei Rädern durch Europa, Skandinavien und Teile Asiens, der Geruch von Benzin und Freiheit, das gibt ein wirklich tolles Glücksgefühl"

Kursac_(3)-1.jpg
                          Motorrad-Freak Wit Kurzac aus Polen

1982 wurde die Idee zu einem Golf GTI-Treffen am Wörthersee geboren - In diesem Video werden Highlights des 2. Internationalen Golf GTI Treffens gezeigt.  
s. >>> GTI-Treffen 1983

Mittlerweile treffen sich die GTI Fans jedes Jahr aufs Neue. Der GTI schreibt Geschichte und ist bereits Kult geworden. - Heiß geliebt bei den einen, verpönt bei anderen.

Was daraus mehr als 30 Jahre später geworden ist? 
s. >>> GTI-Treffen 2014