Wir stellen vor: Giovanni & Francesco GALLIZIA
      erfolgreiches Familien-Unternehmen in Classic-Motorsport
Gallizia-2.jpg

Gallizia-1.jpg1/500 s, f/1.4, 35 mm1/128 s, f/2.9, 6 mmLogo-AACC-01-1.gif1/200 s, f/7.1, 35 mm Ein richtiges, sehr erfolgreiches Familien-Unternehmen haben das Team Giovanni & Francesco GALLIZIA, aus Görz, Italien, aufgebaut.
Bei den verschiedensten Oldtimer-Veranstaltungen in Italien ist die ganze Familir dabei und weist ihren Piloten Giovanni vom Beifahrersitz, aber auch von den rückwärtigen Sitzen aus ein, wie sein you-tube-Filme im Internet zeigen.

Gallizia-3.jpg

Zwar sind Giovanni und Francesco das erstemal bei der FIZZERS-Karawanken-Classic dabei, verfügen aber bereits über etliche Auslands-Einsätze und -Erfolge.
So starteten sie z.B. 2016 bei der Schilcherland-Oldtimertrophy mit Start und Ziel in Stainz und holten sich dabei den Tages-Sieg am 1. Fahrtag.
LOGO_CGH-klein.png
Das italienische Team hat auch erstmals für die Alpe-Adria-Classic-Challenge 2017 (AACC) genannt. Allerdings verlief der Auftakt bei der ersten Veranstaltung des AACC nicht ganz nach Wunsch. - Ein 17. Platz, allerdings bei einem erlesenen Starterfeld, läßt für die nächste Veranstaltung, die Colli-Goriziana-Historic am 23. April Luft nach oben.
Aber gerade bei der Heim-Veranstaltung sind wir sicher, dass Familie Gallizia wieder glänzen wird!
                                                                              Logo_Alfa_Romeo.jpg
Der Alfasud Sprint erschien im September 1976 und wurde bis Dezember 1989 verkauft.

1987 wurde der Sprint zum letzten mal aufgemöbelt und als Sondermodel Sprint 1.7 Quadrifoglio Verde präsentiert - 118 PS aus  1712 ccm. Das reichte für den Sprint von 0 auf 100 km/h in 9.3 Sekunden. Der 1,7-Liter-Motor stammte vom  Alfa Romeo 33

Mit einer Produktionszahl von 121.434 Stück während des gesamten Produktions-Zeitraums, 1976 to 1989 zählt der Alfasud Sprint zu den erfolgreichen Modellen der Marke Alfa Romeo.  gebaut. Sondermodelle wie der Alfa Romeo Sprint 1.7 Quadrifoglio wurden von 1987 bis 1989 verkauft. der Sprint Quadrifoglio verde war nach dem grünen Teppich und farblichen Applikationen an den kunststoffüberzogenen Stoßstangen benannt