Starter bei der FIZZERS-Karawanken-Classic-Free-Driving
                           Manfred & Barbara SONTHEIMER
    Rarität und automobiler Leckerbissen: Jaguar SS 1 Coupe`, 1933
Sontheimer-2019-2.jpg
Sontheimer-2019-3.jpg

Sontheimer-2019-1.jpg

Sontheimer-2019-4.1.jpg
Erstmals starten Manfred & Barbara SONTHEIMER bei der FIZZERS-Karawanken-Classic und das gleich mit einem richtigen Knaller: einem Jaguar SS1 Coupe`, Baujahr 1933!

Der Jaguar S.S. 1 kam 1931 als zweitüriges Coupé auf den Markt, mit vinylbezogenem Dach- und Sturmstangen (Gest-änge  zum Spannen des Verdecks), was den Eindruck eines Cabriolets vermittelte. Er besaß einen Sechszylinder-Reihenmotor mit alternativ 2054 cm³ oder 2552 cm³ Hubraum. Über ein Vierganggetriebe mit Mittelschaltung wurden die Hinterräder angetrieben. Die Höchstge-schwindigkeit lag bei 110 km/h.

Der S.S. 1 erhielt bereits nach einem Jahr, 1932, eine veränderte und deutlich größere Karosserie, die als echter Viersitzer angesehen werden konnte. Die Maschinen wurden geringfügig stärker. Ab Anfang 1933 wurde der Wagen auch als offener viersitziger Tourer und als Saloon mit hinteren Seitenfenstern anstelle der verchromten Sturmstangen-imitationen angeboten. Gleichzeitig wurde bei beiden Motorgrößen der Hub erhöht. Das so motorisierte Auto fuhr bis zu 125 km/h schnell.

Als die Herstellung des S.S. 1 1935 eingestellt wurde, waren insgesamt 4.250 Stück produziert worden.

Über sein Fahrzeug berichtet Manfred:
Insgesamt sind nur mehr 16 Fahrzeuge diese Typs weltweit registriert.
Das Auto wurde in Argentinien gekauft ,und bei einem österreichischem Spezialisten in Johannisburg, Südafrika, restauriert. Ursprünglich waren 1 ½  Jahre für diese Arbeit vorgesehen. – Geworden sind es letztlich 5 Jahre, ehe das Fahrzeug 2015 wieder in Europa eintraf.

Technische Daten des SS 1 

Hersteller.                  
Chassis:                       
Type:                          
Karosserieversionen:
Motor:                         
Hubraum:                   
Leistung:                    
Länge:                        
Höhe:                         
Produktionszeitraum:
Produktionsjahr.          



Jaguar
Austin, Wolseley und Standard
SS 1
Tourenwagen, Roadster, Limousine, Coupé
Ottomotor,, Reihen-Sechszylinder 
2552 ccm
62 PS
4,72 m
1,45 m
1931–1936
1933

Ein Video eines baujahrgleiche, aber doch nicht ganz identen SS 1 findet Ihr >>> hier

                                      2019-Logo-Karawanken_Classic-transparent-klein.png 
 Free Driving? - Was ist das denn?

Einmalig in Österreich (und wahrscheinlich auch in anderen Ländern) gibt es bei der FIZZERS-Karawaken-Classic eine eigene Wertung für Vorkriegs-Modelle.

"Na und?" werden Sie zu Recht fragen ... "DAS gibt es bei anderen Veranstaltungen doch auch!"

Richtig! - Aber bei der FIZZERS-Karawaken-Classic-Free-Driving (KC-FD statt der endlosen Namens-Schlange) werden den Teilnehmern KEINE zu fahrende Strecken, KEINE Kontroll-Punkte, KEINE Fahrzeiten vorgegeben.

Was dann?

Aus einer Auswahl von Kontrollpunkten - sie sind ident mit denen, die die restlichen Teilnehmer anfahren müssen - selektiert der Teilnehmer der KC-FD die jenigen, die er anfahren möchte.
Die Anfahrts-Strecke zu den gewählten Punkten suchen sich die Teilnehmer ebenfalls selbst aus; sie wird auch nicht kontrolliert.
Wann die KC-FD-Piloten bei den ausgewählten Punkten eintreffen, ist ebenfalls ihre Sache. Also es bleibt Zeit für ein Kaffee-Pause, ein Foto-shooting oder für einen Stop um in Ruhe die Landschaft zu genießen! Es gilt nur das Zeitfenster zu beachten, an denen diese Punkte durch Funktionäre besetzt sind.

Denn dort gibt es einen Kontroll-Vermerk in die Startkarte und damit Punkte, denn wir wollen doch auch einen Sieger küren ... wer die meisten Punkte sammelt gewinnt den "Karawankenbären" aus Bleikristall. 

Zwei Bemerkungen noch:
In dieser Wertungsklasse knüpfen sich immer echte Freundschaften an

Das Nenngeld ist mit 299 € deutlich günstiger gegenüber den restlichen Teilnehmern (495 €)