Teilnehmer der FIZZES-Karawanken-Classic:
                              Christina & Michael SPONRING  
                      Welches Auto soll heuer bewegt werden?

Sponring-7.jpg

Sponring-2020-1.jpgSponring-8.jpg
        Sponring-1.jpg
                  2015 im Fiat Cabrio 1500Sponring-5.jpgSponring-4.jpgLogo PandaSponring-6.jpgFiat 1500 Cabriolet (1966)Fiat 1500 Cabriolet (1966)
Fotos: www.oltimerfarm.be (sold)
"Nach der Babypause meiner Zwillingstöchter Christina SPONRING und Barbara STOIBER stellt sich das Rosentaler Classic-Team mit Christina und ihrem Gatten Michael SPONRING wieder der Herausforderung der Karawanken-CLASSIC" postete uns  2015 der stolze Opa, Papa, Teamleader und Schnittfahrer-Guru Edgar Pöllmann.

150530 KWC 03 DH 5181                            Schon 2007 dabei: Christina Sponring

Bereits 2007, bei der ersten Karawanken-Classic traten Edgar, damals auf einem heißen Fiat 131 Abarth Rallye, und die beiden Pöllmann-sisters sowie Helmut Bandt, als "HEAD-Sport-Team" an. Jetzt, fast 15 Jahre später, können wir 3 Teams in der gleichen Besetzung wieder begrüßen

Vom Rosentaler Teamchef angesteckt, sind alle Teammitglieder nicht nur begeisterte Oldtimer-Freaks, sondern darüber hinaus auch sehr erfolgreich. Mehrfach haben die 3 Crews schon an der Alpenfahrt, der Karawanken-Classic und etlichen anderen renommierten Veranstaltungen teil genommen  und waren dabei stets im Vorderfeld zu finden.

Da Edgar Pöllmann ein passionierter Oldtimer-Sammler ist, stellt sich für die Pöllmann-sisters zumeist die Hans-Moser-Frage "wia pack ma´s denn?" Denn aus der Oldy-Sammlung kann selektiert werden und so fuhr Christina schon die unterschiedlichsten Modelle und Marken bei Classic-Veranstaltungen; darunter FIAT 124 Spider Rallye, Porsche 911 SC, FIAT Spider, FIAT Panda und 2020 erstmals ein Fiat Cabrio 1500.

Sponring-2019-1.jpg

Der FIAT Panda ist eine eigene Geschichte, denn mit 3 dieser Fahrzeuge nahm die Kärntner Mannschaft am "Panda Raid 2019" teil, einer Wüstenrallye ähnlich der "Rallye Paris - Dakar".

Der Panda Raid führte von Madrid in Spanien nach Marrakesch in Marokko. Über 400 Teams nahmen die Strapazen steiniger Bergstraßen, sandiger Wüstenstrecken, Fluß-Durchfahrten, aber auch lieblicher Oasen und herrlicher Sonnen-Untergänge auf sich. 
Das Team Pöllmann belegt trotz dieser starken Konkurrenz auf Anhieb die Plätze 26, 27 und 29! Eine tolle Leistung!


Sponring-9.jpg
Die beiden Zwillingsschwestern, immer gut gelaunt und - natürlich - ebenso wie Papa Edwin Mitglieder des 1. C.A.R. Teams Ferlach

Da Zwillingen bekanntlich immer sehr viel gemeinsam haben, war es kein Wunder, dass sich sowohl die Hochzeiten der beiden Zwillingsschwestern, als auch der Nachwuchs in eine relativ engen Zeitintervall abspielten. Ebenso waren auch die Ergebnisse bei Oldtimer-Veranstaltungen immer recht knapp zwischen den beiden. Wir können daher gespannt sein, welche der beiden Schwestern bei der FIZZERS-Karawanken-CLASSIC die Nase vorne haben wird.



                               FIAT 1500 Cabrio

Es fällt leicht, sich spontan für das zweisitzige Fiat 1500 Cabriolet zu begeistern, was in diesem Fall klar an dem eleganten Design liegt.

 Als Vertreter der sogenannten „Corvair-Linie“ entsprach das Cabrio mit der umlaufenden, stark betonten Seitenlinie (Badewannen-Form) dem Zeitgeschmack. Sportlich elegant und zeitlos schön, mit allerlei Chrom verziert und doch unauffällig und sympathisch. Eben kein protziger Oldtimer sondern eine charmante italienische Dame die man einfach lieben muss. Die Front ist nahezu perfekt und eigentlich gefällt jede Ansicht ohne den geringsten Raum zur Klage. 

Auch der Innenraum ist unfassbar schön. Die großen Instrumente mit Chromring, eingelassen in das schlichte und zugleich nahezu perfekte Armaturenbrett lassen das Herz höher schlagen. Alle Schalter sind filigran und schön ausgeführt und erfreuen den Fahrer bei jeder Betätigung. Die Sitze sind einfach und doch bequem und auch die Schaltung bereitet durch die knackige Auslegung große Freude. 

Unterm Blech werkelt brave Großserientechnik: Ein Vierzylinder-OHV-Reihenmotor mit dem 75 PS-Motor aus der Fiat 1500 Limousine. - Der machte aus dem Wagen einen entspannten Cruiser, der durch Laufruhe und kernigen Klang begeistert. Das Fahrverhalten ist erstaunlich sportlich. Die alte Dame liegt gut auf der Straße und reagiert prompt auf jedes Kommando. Eine Ausfahrt könnte nicht schöner sein.... 

Das 4-Gang-Getriebe wurde der seinerzeitigen Mode entsprechend vom Lenkrad aus geschaltet. Ab 1965 gab´s unter anderem Servobremsen und ein neues Fünfganggetriebe  (Mittelschaltung). Die Höchstgeschwindigkeit des Fiat 1500 Cabriolet wurde vom Werk mit circa 165 km/h angegeben.

Das zweitürige Fiat 1500 Cabriolet wurde von 1963 bis 1966 hergestellt. 

Blick auf / in eine Belleza (Fiat 1500 Cabriolet, 1967) >> mehr